Es war ein trügerischer Augenblick, als am vergangenen Samstag beim Heimspiel gegen Mainz kurz vor dem Anpfiff der Geschäftsführer von Hertha BSC, Ingo Schiller, vor der Ostkurve einen Preis des Bündnisses ProFans entgegennahm. Trügerisch – denn dieser erste Titel für die Herthaner in der laufenden Saison war ein Negativpreis, genannt ‘SAM’. SAM steht für ‘SpielAnsetzungsMonster’. Das bundesweite Fanbündnis vergibt diesen Preis einmal im Monat an die Fanszene, die am meisten unter fanunfreundlichen Anstoßzeiten leiden muss…

Zum Auftakt der Bundesligasaison 2014/2015 präsentierte sich Hertha gleich mal in Geberlaune und verschenkte zwei Punkte beim 2:2 Unentschieden gegen Bremen. Hertha dominierte zwar die erste Hälfte, konnte sich aber nur mit einem Tor durch den neuen Stürmer Julian Schieber absetzen. Kurz nach der Halbzeitpause …

Das unabhängige Bündnis ProFans verleiht der Fanszene von Hertha BSC den Negativpreis „SAM“ für den Monat September. Die Berliner müssen am 4. Spieltag, an einem Freitagabend zum Auswärtsspiel nach Freiburg reisen (812km) und am 6. Spieltag, am Sonntagabend nach Augsburg (596 km). Besonders zu beachten …

ProFans unterstützt die neu gegründete Kampagne „Nein zu RB“ und ruft Fans und Vereine dazu auf, gegen die übermäßige Kommerzialisierung des Fußballs aktiv zu werden…

Im April dieses Jahres sorgte eine Kleine Anfrage im Abgeordnetenhaus von Berlin für Aufsehen. Inhalt dieser war die Datei “Sportgewalt Berlin”, welche nichts anderes ist, als die bekannte Datei “Gewalttäter Sport”, nur auf Berlin beschränkt und ausschließlich geführt von der Berliner Polizei.