“Spendet Becher – Rettet Leben” 2022

Hallo Herthaner,

„endlich wieder ins Stadion gehen, Freunde treffen und singen sowie unsere Hertha spielen und siegen sehen“. Diesen und ähnliche Sätze haben wir in den letzten Wochen häufiger gehört.
Über zwei Jahre konnten wir, aufgrund der pandemischen Lage, unsere Leidenschaft nicht im Stadion ausleben und mussten unseren Spieltagsalltag alternativ gestalten.
Diese letzten zwei Jahre waren für uns alle schwierig und jeder hatte die Hoffnung „ganz normal“ wieder zum Fußball gehen zu können. Die Hoffnung ist ein großer und wichtiger Punkt im Leben eines jeden Menschen. Mit der Hoffnung gehen Wünsche einher, die jeder für seine Zukunft hat. Besonders Menschen mit Erkrankungen haben die Hoffnung, wieder vollkommen gesund zu werden. Leider nehmen manche Krankheiten nicht das erhoffte Ende, obwohl alles getan wurde, die Hoffnung auf Genesung und Heilung aufrecht zu erhalten.

Unser Freund Benny ging 2005 nach einer Leukämieerkrankung von uns. Damals versuchte die gesamte Fanszene von Hertha BSC sowie die vieler anderer Vereine, seine Freunde und besonders Bennys Familie alles dafür zu tun, dass er wieder gesund wird. Benny hat den Kampf gegen die schwere Krankheit damals nicht gewinnen können. Er wird aber weiterhin ein wichtiger Bestandteil für alle sein, die ihn gekannt haben. Wir werden Benny niemals vergessen.

Um Benny zu gedenken und Menschen weiterhin zu unterstützen, welche durch Schicksalsschläge in unterschiedlichster Form Hilfe benötigen, organisieren wir nun schon zum 17. Mal „Spendet Becher – Rettet Leben“. Mit den Spenden wurden in den letzten Jahren gemeinnützige Vereine und Organisationen finanziell unterstützt, welche Menschen mit schweren Erkrankungen auf ihrem Weg begleiten.

Zum letzten Heimspiel dieser Saison gegen Mainz 05 möchten wir auf das ehrenamtliche Engagement des „Wünschewagen Berlin“ aufmerksam machen. Der „Wünschewagen Berlin“ des Arbeiter-Samariter Bundes erfüllt seit 2016 unheilbar erkrankten oder am Lebensende stehenden Menschen einen Wunsch ihrer Wahl. Sei es ein Ausflug an den Lieblingsplatz, einen Tag mit den Lieblingsmenschen oder -tieren oder auch ein Stadionbesuch. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter fahren und begleiten die betroffenen Menschen, damit dieser Wunsch erfüllt werden kann. Der „Wünschewagen Berlin“ hilft dabei, dass auch am absehbaren Ende eines Lebensweges die Hoffnung auf schöne Momente realisiert wird. Aus diesem Grund möchten wir den „Wünschewagen Berlin“ unterstützen, um mit den Spendeneinnahmen weitere Wunscherfüllungen ermöglichen zu können.

Zum Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 heißt es nun endlich wieder „Spendet Becher – Rettet Leben“ im Stadion, gemeinsam mit der Fanszene des 1. FSV Mainz 05. Wie viele von Euch wissen, werden wieder Spendensammler im gesamten Stadion mit Tonnen sowie Spendendosen unterwegs sein, in die Ihr eure Pfandbecher werfen oder Geldspenden entrichten könnt, um die Arbeit des „Wünschewagen Berlin“ zu unterstützen. Ebenso sind auch Geldspenden per Kontoverbindung oder PayPal möglich, sodass Ihr auch außerhalb des Spieltags spenden und unterstützen könnt.

Nicht vergessen – Weiter helfen – Leben retten!

Harlekins Berlin ´98 im Mai 2022