Notizen 2002/03
Hertha BSC – Bayern München

32. Spieltag Hertha BSC – FC Bayern München 3:6 (1:5)

1:0 Ballack (5.) Eigentor
1:1 Elber (19.)
1:2 Pizarro (23.)
1:3 Pizarro (24.)
1:4 Elber (33.)
1:5 Elber (45.)
2:5 Marcelinho (60. FE)
2:6 Ballack (86.)
3:6 Marcelinho (89.)

Zuschauer: 58.500 (ausverkauft)

Zum Spiel:
Endlich mal wieder ein ausverkauftes Olympiastadion und es ging munter los. Bereits nach 13 Sekunden vergab Bart Goor die erste große Chance, der Ball ging nur knapp über die Latte. Unser Team machte weiter Druck, was dann auch durch ein Eigentor von Ballack nach Marcelinho-Flanke belohnt wurde. Doch dann kippte das Spiel und es folgte ein regelrechtes Debakel. Nach 3 Toren binnen 4 Minuten und einem Halbzeitstand von 1:5 (!!!) war das Spiel bereits entschieden. In Halbzeit 2 konnte der Schaden zumindest noch in Grenzen gehalten werden, die Luft war aber raus und die Bayern fuhren den Sieg sicher nach Hause.

Die Ostkurve:
Bereits beim Warmlaufen der Mannschaften kam Stimmung in der Ostkurve auf und es wurde ordentlich gegen Deisler gepöbelt, der sogar von Beginn an ran durfte. Zum Intro wurde dann auf einem Spruchband gezeigt was wir Herthaner von ihm halten: “Meister” Deisler – Wir pfeifen auf dich! Supporttechnisch sah es aus wie immer, die erste Viertelstunde top, Rest des Spiels (verstärkt durch den Spielverlauf) flop.

Gäste:
Zwei gefüllte Blöcke mit Bayern-Anhängern, wobei sicherlich 3/4 der Leute aus Berlin und dem Umland kamen. Geschätzte 20 Leute feierten den Sieg, der Rest jedoch blieb außer bei den Toren stumm.