Notizen 2015/16

FC Augsburg – Hertha BSC 0:1

Tor:
0:1 Kalou (48., FE)

Zuschauer: 28.310

Zum Spiel:
Überraschenderweise präsentierte sich die Mannschaft bei ihrem ersten Saisonspiel gar nicht mal so schlecht. Sie hatte mehr Ballbesitz, eine gute Zweikampfbilanz und hin und wieder so etwas wie eine Torchance. Da haben wir auf jeden Fall schon schlimmere Darbietungen ertragen müssen. Kurz vor der Pause hatte wir noch doppelt Glück, als der Ball nur an die Latte ging und sich Bobadilla an der Mittellinie einen unnötigen Platzverweis abholte.

Kurz nach dem Seitenwechsel holte Kalou dann einen wichtigen Elfer raus und verwandelte diesen auch selber. Daraufhin verlor Hertha die komplette Spielanlage und trat ab diesem Moment völlig nervös auf. Den Bock schoss allerdings Roy Beerens ab, als er sich einen ebenso dummen Platzverweis fast an der Mittellinie sicherte. Danach ging kaum noch was. Die Bälle flogen uns gefühlt nur so um die Ohren und nach einigen Paraden von Kraft, wie auch einigen Alutreffern der Augsburger, fuhren alle Herthaner mit einem glücklichen Sieg zurück in die Heimat.

Herthaner uff Achse:
In Augsburg waren ca. 1.500 Herthaner vor Ort, die den Gästebereich wieder mit den üblichen Zaunfahnen und zig Berlin-Fahnen ausschmückten. Beim Support waren gute Momente dabei, an die Leistung vom Pokalspiel in Bielefeld kamen wir aber nicht ran. Es gab leider viele halblaute Phasen, in denen nur so vor sich her geträllert wurde. Wie schon in Bielefeld gab es auch in Augsburg eine gemeinsame Aktion mit den Heimfans zum Thema Anstosszeiten: “Faninteressen mehr Gewicht geben, für fanfreundliche Anstoßzeiten! – We don’t like Mondays!” Ansonsten wurde das neue Lied “Höchste Karte” probiert, welches in Zukunft etabliert werden soll.

Auch an diesem Samstag gab es für uns wieder Unterstützung von unseren Brüdern. Mehrere Autos aus Karlsruhe und ein PKW aus Strasbourg machten sich auf den Weg nach Bayern und feierten mit uns zusammen den ersten Sieg im ersten Saisonspiel.

Heimkurve:
Die Heimkurve war anwesend und protestierte “Für fangerechte Bierpreise!” Das allerdings nur per Spruchband und so war es auch akustisch ein sehr blasser Auftritt für eine Heimkurve, die gerade in ihre erste Europapokal-Saison startet.