Notizen 2014/15

Hertha BSC – FC Augsburg 1:0

Tor:
1:0 Kalou (88. Minute)

Zuschauer: 36.015

Zum Spiel:
Die Zeichen vor dem Spiel standen denkbar ungünstig. Der FC Augsburg befindet sich überraschenderweise auf Europapokal-Kurs, unsere Hertha steht mal wieder unten mit drin. Ein Sieg war in Bezug auf die Enge im Tabellenkeller absolute Pflicht, aber so richtig daran glauben wollte niemand. Das Spiel begann unterhaltsam und beide Mannschaften hatten die ein oder andere Chance, nutzen diese jedoch nicht.

Nach dem Seitenwechsel dann ein ähnliches Bild, Hertha stand hinten relativ sicher und lauerte auf Konter, während die spielbestimmenden Augsburger jedoch auch kaum Torgefahr kreieren konnten. Jeder im Stadion rechnete schon mit einem gerechten 0:0, doch ausgerechnet Kalou traf kurz vor dem Ende zum überraschenden Siegtor. Dadurch konnte in der Tabelle ordentlich Boden gut gemacht werden.

Ostkurve Hertha BSC:
Mit einer feurigen Ansprache des Vorsängers ging es in die so wichtige Heimpartie gegen Augsburg. Das heutige Ziel bestand darin, endlich mal wieder den berühmten Funken von der Ostkurve auf den Rasen zu übertragen und auch bei einem vermeintlich schwachen Auftritt unserer Hertha die Stimmen nicht verstummen zu lassen. Die emotionale Einstimmung wirkte, denn die Ostkurve zeigte sich im Laufe des Spiels mal wieder von ihrer besseren Seite und war zumindest deutlich besser in Form als in den letzten Heimspielen. Wirklich überzeugend waren mal wieder die Hüpfaktionen, das gemeinsame Einklatschen und natürlich die obligatorische Schalparade zum “Nur nach Hause…”.

Gästefans:
Etwa 700 Anhänger des FC Augsburg fanden sich im Gästeblock ein und positionierten sich, wie bereits im Jahr zuvor, etwas weiter oben im Block. An den Seiten wurden erneut Stoffbahnen in den Vereinsfarben als Begrenzung ausgelegt, was den Block optisch aufwertete. Um ein geschlossenes Bild zu erzeugen, wurden die Zaunfahnen direkt im Gästeblock gehisst. Akustisch konnte der Gästeanhang allerdings nicht in Erscheinung treten.