Notizen 2013/14

Hertha BSC – Bayern München 1:3 (0:2)

Tore:
0:1 Kroos (6. Minute),
0:2 Götze (14.),
1:2 Ramos (66. FE.),
1:3 Ribery (79.)

Zuschauer: 76.197

Zum Spiel:
Die zur Zeit beste Mannschaft der Welt war zu Gast und krönte den Besuch in der Hauptstadt mit der frühsten Meisterschaft der Bundesligageschichte. Bereits nach sechs Minuten gingen die Bayern wie erwartet in Führung und bauten diese kurze Zeit später noch aus. Im weiteren Spielverlauf war unsere Mannschaft stehts darum bemüht sich nicht abschlachten zu lassen und kam in der zweiten Halbzeit durch einen Elfmeter sogar noch zum Anschlusstreffer durch Ramos. Dennoch ließen sich die Bayern das Heft nicht aus der Hand nehmen und erzielten zehn Minuten vor dem Ende noch das verdiente 1:3. Mit diesem Sieg sicherte sich der FC Bayern München die Meisterschaft der Saison 2013/2014 bereits am 27. Spieltag!

Ostkurve Hertha BSC:
In Erwartung des Allerschlimmsten war die Ostkurve bestens motiviert den verwöhnten Bayernfans zu zeigen, wie man auch ohne Siege und Meisterschaften hinter seinem Verein stehen kann. Von Anfang an, später dann mit einem Hauch Ironie, konnte die Ostkurve heute über die gesamte Spieldauer überzeugen. Fürs Auge gab es zusätzlich wieder viele Schwenkfahnen im Herzen der Kurve und eine sehr geschlossene Schalparade über Ober- und Unterrang der Ostkurve zum obligatorischen “Nur nach Hause…”.

Gästefans:
Das halbe Olympiastadion war voll mit “Bayernfans”, von denen lediglich der Kern im Gästeblock stets um die Unterstützung bemüht waren. Ab und zu konnten größere Teile des eigentlichen Gästeblocks zum mitmachen animiert werden, bei der Schalparade hingegen war es dann doch nur der übliche untere Teil des Mittelblocks der sich daran beteiligte.

Zum Ende des Spiels gab es von der “Schickeria München” die Meisterschale als kleine Blockfahne, sowie den ebenfalls bereits bekannten “We just can´t get enough”-Spruch auf Stoff, zu sehen. Abgerundet wurden die Feierlichkeiten der Münchener durch einige Schwenkfahnen im Block.