Notizen 2006/07
Hamburger SV – Hertha BSC

3. Spieltag Hamburger SV – Hertha BSC 1:1

1:0 Sanogo (18.)
1:1 Giménez (64.)

Zuschauer: 53.989

Das Spiel:
In einer hart umkämpften Partie (zwei Platzverweise) konnte Hertha einen verdienten Punkt aus dem Hamburger Volksparkstadion entführen und konnte somit die Position im oberen Tabellenbereich untermauern. Pantelic sorgte für hitzige Stimmung indem er sich besonders ausführlich bei den HSVern bedankte und Gimenez konnte sein erstes Tor im Hertha-Trikot feiern.

Herthaner on Tour:

Geschätzte 1.500 Herthaner reisten nach Hamburg. Unterstützung gab es wiedermal von einigen anwesenden Karlsruhern, welche die Nacht zuvor auf St. Pauli verbracht hatten. Mit im Gepäck waren diesmal einige Doppelhalter und Fahnen. Ein Spruchband in Bezug zum “Adler-Trikot” wurde am Eingang einkassiert. Akustisch konnte man nur phasenweise überzeugen.

Heimkurve:
Neben dem Fanblock im Unterrang der Nordtribüne haben sich rund 500 Supporter im 3. Rang, direkt unter dem Dach, niedergelassen und sorgten dort für einen deutlichen Stimmungsimpuls. Besonders das Wechselspiel mit dem Fanblock und die Anfangsphase waren überzeugend. Auch wenn das Niveau nicht über die gesamt Spielzeit gehalten werden konnte, bleibt abzuwarten wie sich der Standortwechsel der Chosen Few Hamburg langfristig auswirken wird.