Notizen 2005/06
1. FC Kaiserslautern – Hertha BSC

29. Spieltag: 1.FC Kaiserslautern – Hertha BSC 0:2 (0:2)

0:1 Pantelic (14.)
0:2 Gilberto (26.)

Zuschauer: 32.255

Zum Spiel:
Anfangs bekamen die Zuschauer kein wirklich schönes Spiel zu sehen, jedoch ein zeitiges Tor durch Pantelic in der 14. Minute. Eine Viertelstunde später verwandelte Gilberto auch schon zum 2:0 für unsere Hertha. Die alte Dame war das ganze Spiel über das bessere Team und ließ in 90 Minuten kaum eine Chance für den Gegner zu. Des Weiteren hat man auch heute wieder einmal gemerkt, wie sehr uns Simunic die letzten Monate gefehlt hat.
Simunic für Hertha – eine wahre Größe!

Herthaner on Tour:
Gut 800 Berliner, unterstützt von ca. 200 Karlsruhern, machten sich auf den Weg nach Kaiserslautern und sorgten für eine sehr gute Stimmung, während des gesamten Spiels.
Für unseren “Dicken Ludwig” war es das 10jährige Jubiläum. Nicht ein Testspiel, Trainingslager, Bundesliga- oder Europapokalspiel wurde von ihm in den letzten 10 Jahren verpasst. Respekt!!!

Heimkurve:
Zitat zur Westkurve, aus den Notizen 2004-2005:
„Anfänglich noch ein paar Mal zu hören, hüllten sich die bösen Teufel jedoch größtenteils in Schweigen. Auch von der grandiosen GL war wie erwartet weder im Stadion, noch nach dem Spiel ein Hauch von Sturm zu sehen.“