Notizen 2004/05
Arminia Bielefeld – Hertha BSC

9. Spieltag Arminia Bielefeld – Hertha BSC 1:0 (1:0)

1:0 Buckley (40.)

Zuschauer: 21.100

Zum Spiel:
“Jetzt geht’s los! Jetzt ist der Knoten geplatzt”, hatte man gedacht. Doch nach den Siegen gegen Kaiserslautern und Leverkusen verkaufte sich unsere Mannschaft unerwartet schwach. Neben einige vergebenen Großchancen, war es vor allem die Defensive, die die zuletzt guten Leistungen nicht bestätigen konnte. Insgesamt also kein unverdienter Sieg für die Ostwestfalen.

Herthaner on Tour:
Ca. 200 Leute reisten per WE-Ticket an. Außerdem wurden von der Fanbetreuung ICE-Gruppentickets angeboten und zusätzlich machten sich etliche Herthaner mit dem Auto bzw. dem Bus auf den Weg zur Alm, so dass sich die Zahl der Hauptstädter im Gästesektor wohl bei etwa 1500 einpendelte. Die Unterstützung verlief eher schleppend, teilweise konnte man sich zwar gut bemerkbar machen, aber was fehlte, war die Konstanz.

Heimkurve:
Zum Einlaufen der Mannschaften zeigten die Bielefelder Spruchbänder, die an die Ehre ihrer Elf appellierten. Ansatzweise konnte sogar Stimmung vernommen werden, insgesamt war es aber eher schwach.