“Spendet Becher – Rettet Leben” 2015

Die Saison ist im vollen Gang und Woche für Woche kämpft die Mannschaft auf dem Rasen und wir Fans auf den Rängen, um die wichtigen Punkte für den Klassenerhalt. Die Spiele sind zwar meist nicht sonderlich ansehnlich, am Ende zählen jedoch nur die Punkte. Doch am Spieltag gegen den 1.FC Köln stehen nicht nur die drei Punkte in unserem Fokus. Wie jedes Jahr, organisieren wir auch in dieser Saison die zur guten Tradition gewordene Aktion “Spendet Becher – Rettet Leben”.

Mit der Leukämie-Erkrankung von Benny im Jahr 2004 ging eine Welle der Hilfsbereitschaft durch Deutschland, seien es Typisierungen, Geldspenden, Bechersammlungen oder Versteigerungen. Seit Jahren haben wir es daher zur Aufgabe gemacht, einen Spieltag zu nutzen, um eine Hilfsorganisation mit einer Spende entsprechend zu unterstützen. In Diesem Jahr möchten wir den Verein „Kinderhilfe – Hilfe für krebs- und schwerkranke Kinder e.V. Berlin – Brandenburg“ und deren anstehende Projekte unterstützen. Der Verein wurde 1983 als eine kleine Selbsthilfegruppe mit kleinen, mittleren und großen Zielen gegründet. Das Primärziel dabei war es, den Familien die die schockierende Diagnose „Dein Kind hat Krebs“ erhielten, zu helfen. Unabhängig davon, ob die Behandlung erfolgreich verlief oder nicht, unterstützte und begleitete der Verein die betroffenen Familien in jeder Lebenslage. Unter anderem betreut der Verein heute die Knochenmark-Transplantationsstation im Charité Campus Virchow-Klinikum. Der Verein „Kinderhilfe e.V.“ arbeitet derzeit an verschiedenen Projekten wie dem Elterntreff, Beratung, Klangschalentherapie und Nachsorgereisen. Aber auch die sogenannten Elternwohnungen sind ein wichtiges Projekt Ihrer Arbeit. Denn wenn ein Kind wegen seiner schweren Krebserkrankung in einer Berliner Spezialklinik behandelt werden muss, möchten die Eltern selbstverständlich gern in der Nähe sein. Oft verbringen die Kinder Wochen und Monate im Krankenhaus. Die nicht selten durch die Krankheit finanziell stark belasteten Eltern können sich über eine solch lange Zeit kein Hotelzimmer leisten. Mittlerweile betreut der Verein mehrere Wohnungen in direkter Nähe zum Charité Campus Virchow-Klinikum im Wedding.

Um dem Verein „Kinderhilfe e.V.“ mit seinen Projekten entsprechend unterstützen zu können, werden wir hierzu zum 29. Spieltag gegen den 1. FC Köln (Samstag, 18.04.2015) wieder die Spendenaktion „Spendet Becher- Rettet Leben“ organisieren und hoffen auf eine rege Beteiligung von allen Herthanern. Zum bereits zehnten Mal werden an vielen Orten im Stadionbereich Helfer mit Tonnen stehen, in welche Ihr Eure Pfandbecher hineinwerfen und somit spenden könnt. Zusätzlich werden Spendendosen bereit stehen, in welche in Form von Bargeld eine Spende getätigt werden kann.

Wir hoffen, dass sich wie schon in den Jahren zuvor, wieder sehr viele Stadionbesucher an der Aktion beteiligen und spenden werden, damit wir alle den Verein „Kinderhilfe e.V.“ unterstützen können. In diesem Sinne: Nicht Vergessen – Weiter helfen – Leben retten!

Harlekins Berlin 16. April 2015


Rückblick

Das vergangene Heimspiel gegen Spendet Becher - Rettet Leben!den 1.FC Köln stand ganz im Zeichen der Aktion „Spendet Becher – Rettet Leben!“ und auch in diesem  Jahr können wir glücklich und zufrieden darauf zurück blicken. In Erinnerung an Benny jährte sich die Sammelaktion in diesem Jahr zum zehnten Mal, er verstarb 2005 nach einem schweren Kampf gegen seine Leukämieerkrankung. Jedoch bleibt die damalige deutschlandweite Hilfsbereitschaft in unseren Erinnerungen und auch bei der jährlichen Sammelaktion sind die Fanszenen der jeweiligen Gästemannschaft sofort bereit die Aktion zu unterstützen.

Spendet Becher - Rettet Leben!Wie bereits in den Vorjahren wurden auch dieses Mal mittels Sammeltonnen und Unmengen an Spendendosen, vielen freiwilligen Helfern aus Herthas Fanszene und vor allem unter Beteiligung des Gästeanhangs die Spenden der Fans entgegen genommen. Beim Zusammentragen aller Tonnen versprach der Anblick der vielen Becher auch in diesem Jahr eine sehr gute Beteiligung aller Stadionbesucher. Am Ende der Bechersortierung und Auszählung konnten wir einen Pfandbetrag von 14.806 Euro verzeichnen, hinzukommen noch die vielen Geldspenden in Höhe von 5.887,94 Euro, so dass die Gesamtspendensumme 20.693,94 Euro beträgt. Wie bereits mitgeteilt, möchten wir in diesem Jahr das Geld aus der Sammelaktion dem Verein „Kinderhilfe – Hilfe für krebs- und schwerkranke Kinder e.V. Berlin – Brandenburg“ und den dort anstehenden Projekten zur Verfügung stellen.

Spendet Becher - Rettet Leben!Ein großer Dank geht auch in diesem Jahr an alle Spender und natürlich an die vielen Helfer aus den verschiedenen Ultragruppen, Fanclubs und dem Förderkreis Ostkurve. Bedanken möchten wir uns auch bei der Fanszene vom 1.FC Köln, welche trotz der schwierigen Umstände durch die DFB-Strafe (personalisierten Auswärtskarten, Verbot von Zaunfahnen und Megaphonen, etc.) aktiv an der Sammelaktion teilgenommen hat. Und auch bei den Verantwortlichen von Hertha BSC möchten wir uns für ihre tatkräftige Unterstützung ausdrücklich bedanken, welche wir jedes Jahr bei der Umsetzung von „Spendet Becher – Rettet Leben!“ erfahren.

Nicht vergessen – Weiter helfen – Leben Retten!

Harlekins Berlin am 03. Mai 2015