8. Spreebär-Gedenkcup


Ursprünglich sollte das Turnier in Gedenken an Carsten Grab in diesem Jahr in Hamburg stattfinden. Da allerdings die Hallensuche dort erfolglos blieb, wurde kurzfristig doch wieder Berlin als Austragungsort gewählt. So trafen sich diesmal etwas verspätet acht Mannschaften am 01.03.2008, um den „8.Spreebär Gedenkcup“ auszuspielen. Austragungshalle sollte diesmal die Kurt-Weiss-Halle in Berlin-Wilmersdorf sein, in der pünktlich zu Beginn Mannschaften aus Berlin und Hamburg eintrafen.
Der Titelverteidiger „Asselköppe“ konnte leider in diesem Jahr nicht die Leistung vom Vorjahr bringen und verloren im Halbfinale gegen die Mannschaft des Förderkreis Ostkurve e.V. mit 3:0. Im zweiten Halbfinale konnte sich die Sektion Stadionverbot gegen die zweite Mannschaft der Harlekins Berlin `98 behaupten, mussten sich dann allerdings im Finale gegen den Förderkreis Ostkurve e.V. mit 0:2 geschlagen geben, welche das Turnier ohne jegliches Gegentor verdient gewannen. Der Förderkreis Ostkurve ist somit Träger des Spreebär Wanderpokals und ist nun am Zug diesen im kommenden Jahr erfolgreich zu verteidigen.

Wir möchten uns bei allen teilnehmenden Mannschaften, allen Zuschauern und vor allem dem Fanprojekt Berlin bedanken, dass erneut ein schöner Tag zu Gedenken unseres verstorbenen Fanbeauftragten und Freund Carsten Grab möglich wurde.

 

Teilnehmende Mannschaften:
Förderkreis Ostkurve e.V., Sektion Stadionverbot, Harlekins Berlin I, Harlekins Berlin II, Dynamic Supporters Berlin, Hauptstadtmafia, Chosen Few Hamburg / HSV-Fanclub Berlin, Asselköppe

Comments are closed.